Wahrnehmung der Zeit

Wie eine Welle ist jeder Moment einzigartig.

 

 

Der Moment, der ist, ist nicht veränderbar. Wir können nur unseren Umgang mit diesem Moment ändern. Wir können ihn ablehnen oder wir können ihn annehmen und akzeptieren als den gegenwärtigen Moment. Ebenso können wir Vergangenes nicht ändern. Es macht also keinen Sinn, den Blick rückwärts zu richten und zu bedauern oder an etwas festzuhalten. Und ebenso können wir Zukünftiges nicht ändern. Wir wissen nicht, was sein wird und es macht deshalb keinen Sinn, auf kommendes zu warten oder zu hoffen. Das Jetzt ist, was zählt.